Mittwoch, 25. April 2018

SF Mühlenberg- SK Stolzenau 15.4.18

Am letzten Spieltag trafen zwei Mannschaften aufeinander, die beide im Siegfalle in die Verbandsliga aufsteigen würden. Dazu bedurfte es allerdings auch eines Patzers des SK Berenbostel, der gegen Marienwerder/Garbsen nicht gewinnen durfte. Da einige Gegenspieler Probleme bei der Anreise hätten, konnte erst um 10.15 Uhr begonnen werden. Gegen 11.00 Uhr konnte unser Spitzenbrett ein Remis vermelden, was ansichts des starken Gegners ein Um 12.00 Uhr endete die Partie an Brett 2 ebenfalls mit einem Remis. Leider verlor wenig später unser Brett 6. Nun lag Mühlenberg 1-2 im Rückstand. Um 13.00 Uhr war auch die Partie an Brett 8 mit einem Remis beendet worden. Etwas später endete die Partie an Brett 4 ebenfalls mit einem Remis. Danach musste unser Brett 7 leider seine Partie aufgeben. Nun lag Mühlenberg 2-4 im Rückstand. Es war klar, jetzt würde es sehr schwer werden. Nach einer Niederlage an Brett 5 und einem Remis an Brett 3 hatte Mühlenberg 2,5-5,5 Pkt. verloren. Der Aufstiegstraum war jäh geplatzt. Da Berenbostel nur 4-4 Gegen Garbsen/Marienwerder spielte, konnte man unseren Gästen zum Aufstieg gratulieren. So dicht liegen Glück und Pech manchmal beieinander. Trotzdem hat die Mannschaft eine hervorragende Saison gespielt und als Aufsteiger einen beachtlichen 4. Platz belegt.
Am 21..10.18 beginnt die neue Saison.

 Frank Stieber

Freitag, 16. März 2018

SV Gretenberg- SF Mühlenberg 11.3.18

Zum vorletzten Punktspiel galt es an diesem Sonntag beim Mitaufsteiger SV Gretenberg anzutreten. Man traf sich pünktlich und siegesgewiss am Spiellokal in Gretenberg. Die Gastgeber hatten ein Büffet aufgebaut, so dass man sich hier vorher noch stärken konnte. Um 10.00 Uhr wurden die Mannschaftsaufstellungen verlesen, danach ging es auch schon los. Gegen 11.30 Uhr wurde die Partie an Brett 2 Remis gegeben. Alle anderen Partien waren noch völlig offen. Etwas später konnte unser Brett 6 den Sieg vermelden. Gegen 13.00 Uhr musste unser Brett 4 leider aufgeben. Nach einem weiteren Remis am Spitzenbrett stand es nun 2-2. Wenig später gab es auch an Brett 8 ein Remis zu vermelden. In überlegener Stellung konnte unser Brett 3 einen weiteren Sieg einfahren. Nachdem auch unser Brett 5 siegreich war, war der Mannschaftssieg eingefahren. Zuletzt gewann auch noch unser Brett 7. So gewann Mühlenberg mit 5,5-2,5 Pkt. Da die Konkurrenz patzte, kann man nun am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Stolzenau sogar noch in die Verbandsliga aufsteigen. Diese Begegnung findet am 15.4.18 statt und beginnt wie üblich um 10.00 Uhr. Interessenten sind herzlich willkommen. Gespielt wird im Kleinen Jugendtreff Atlantis, Tresckowstr. 72, 30457 Hannover.
Frank Stieber.

Montag, 26. Februar 2018

SF Mühlenberg 1 - SVg Steinhude 25.2.18



Am 7. Spieltag stand das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast in Mühlenberg waren die Schachfreunde aus Steinhude. Die Gäste waren pünktlich angereist, so könnte es pünktlich um 10.00 Uhr losgehen. Dieses Mal war Mühlenberg allerdings wieder mit dem kompletten Kader angetreten. Gegen 11.00 Uhr gab es an Brett 3 sowie an Brett 1 jeweils ein Remis. Es Stand 1-1. Im weitern Verlauf gegen 12.30 Uhr könnte unser Brett 6 den Sieg einfahren und Mühlenberg mit 2-1 in Führung bringen. Gegen  13.00 Uhr gewann auch Brett 8, und gegen 13.30 Uhr gewann auch Brett 7 die Partie. Jetzt führte Mühlenberg mit 4-1. Ein paar Minuten später musste unser Brett 5 leider aufgeben. Ein Remis an Brett 4 sowie ein weiteres Remis an Brett 2 brachte Mühlenberg den 5-3 Sieg. Da die Konkurrenten an diesem Spieltag patzten, hat Mühlenberg vor den letzten beiden Runden sogar wieder Aufstiegschancen. Das nächste Spiel findet am 11.3.18 in Gretenberg statt. Um im Aufstiegsrennen zu bleiben, muss dort gewonnen werden.
Frank Stieber.

SK Neustadt 1 - SF Mühlenberg 1 4.2.18


Am 4.2.18 Stand der 6. Spieltag der Bezirksliga auf dem Programm. Die Mühlenberger hätten ein Auswärtsspiel in Neustadt zu bestreiten. Gegen 9.15 Uhr machte man sich auf die ca. 30 km lange Reise und kam gegen 9.50 Uhr in Neustadt an. Leider hätten sich 2 Spieler wegen Krankheit abgemeldet. So könnte Mühlenberg nur 7 Spieler aufbieten, da man darauf verzichtet hatte, einen Spieler aus der 2. Mannschaft einzusetzen. Gegen 10.00 Uhr ging es dann los. Um 11.00 Uhr führte Neustadt durch den kampflosen Sieg mit 1-0. Doch an allen anderen 7 Brettern standen die Mühlenberger klar auf Gewinn. Wäre der Kampf jetzt zu Ende gewesen, hätte Mühlenberg klar mit 6-2 Pkt. gewonnen. Doch dabei sollte es leider nicht bleiben. Gegen 12.30 Uhr ging die Partie an Brett 7 verloren. Wenig später gewann unser Brett 6 und verkürzte auf 1-2. Gegen 13.30 Uhr hatte unser Brett 5 in überlegener Stellung den Sieg eingefahren. An den Brettern 2 und 8 Stand Mühlenberg klar auf Gewinn. Leider kippten die Partien und beide Mühlenberger Spieler mussten aufgeben. Nun stand es 2-4 gegen Mühlenberg. Auch Brett 4 gab wenig später auf, damit war der Kampf verloren. Da nutzte auch ein schöner Sieg an Brett 3 nichts mehr. Mühlenberg hatte unerwartet 3-5 Pkt. verloren. Damit dürften die letzten Aufstiegshoffnungen ausgeträumt sein. Es war irgendwie ein gebrauchter Tag.
Frank Stieber. 
.

Dienstag, 19. Dezember 2017

SF Springe- SF Mühlenberg 10.12.17

Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr traf man sich am 10.12.17 siegessicher um 9.30 Uhr in unserem Spiellokal. Nach einer knapp 25 minütigen Autofahrt traf man gegen 9.55 Uhr im Spiellokal in Springe ein. Nach Begrüßung und Verlesen der Mannschaftsaufstellungen ging es pünktlich um 10.00 Uhr los. Gegen 11.10 Uhr konnte unser Brett 1 mit einer Mehrfigur den ersten Gewinnpunkt verbuchen. Wenig später allerdings mußte unser Brett 6 in hoffnungsloser Stellung aufgeben. Gegen 13.00 Uhr endete die Partie an Brett 4 in ausgeglichener Stellung mit einem Remis. Jetzt stand es 1,5-1,5 Pkt. Alle anderen Partien waren zu diesem Zeitpunkt noch hart umkämpft. Leider verlor unser Brett 3 wenig später in schlechterer Stellung. Es war die erste Niederlage unserer Spielerin seit 2 Jahren. Ein paar Minuten später war auch die Partie an Brett 8 entschieden. Trotz erst schlechterer Stellung und später besserer Stellung endete die  Partie ebenfalls mit Remis. Ein Sieg an Brett 5 mit 2 Mehrbauern bescherte uns den 3-3 Ausgleich. Da unser Brett 7 trotz sehr starkem Angriffs diesen nicht durchbrachte und 2 Figuren geopfert hatte, mußte unser Spieler leider aufgeben. Nun mußte  unser Brett 2 unbedingt gewinnen, um insgesamt wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen. In hoher Zeitnot stellte der Gegner einen Läufer ein und gab sofort auf. Damit war das 4-4 erreicht. Trotzdem fühlte es sich wie eine Niederlage an. Man war klar die bessere Mannschaft, hatte alle Partien im Griff und mußte am Ende doch mit nur einem Punkt zufrieden sein. Insgesamt belegt man jetzt mit 5-3 Pkt. Platz 4. Für einen Aufsteiger ein ordentlicher Start. Nun geht es erst einmal in die Weihnachtspause, bevor es am 21.1.18 mit einem Heimspiel gegen SK Lehrte 3 weitergeht. Frank Stieber.