Dienstag, 19. Dezember 2017

SF Springe- SF Mühlenberg 10.12.17

Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr traf man sich am 10.12.17 siegessicher um 9.30 Uhr in unserem Spiellokal. Nach einer knapp 25 minütigen Autofahrt traf man gegen 9.55 Uhr im Spiellokal in Springe ein. Nach Begrüßung und Verlesen der Mannschaftsaufstellungen ging es pünktlich um 10.00 Uhr los. Gegen 11.10 Uhr konnte unser Brett 1 mit einer Mehrfigur den ersten Gewinnpunkt verbuchen. Wenig später allerdings mußte unser Brett 6 in hoffnungsloser Stellung aufgeben. Gegen 13.00 Uhr endete die Partie an Brett 4 in ausgeglichener Stellung mit einem Remis. Jetzt stand es 1,5-1,5 Pkt. Alle anderen Partien waren zu diesem Zeitpunkt noch hart umkämpft. Leider verlor unser Brett 3 wenig später in schlechterer Stellung. Es war die erste Niederlage unserer Spielerin seit 2 Jahren. Ein paar Minuten später war auch die Partie an Brett 8 entschieden. Trotz erst schlechterer Stellung und später besserer Stellung endete die  Partie ebenfalls mit Remis. Ein Sieg an Brett 5 mit 2 Mehrbauern bescherte uns den 3-3 Ausgleich. Da unser Brett 7 trotz sehr starkem Angriffs diesen nicht durchbrachte und 2 Figuren geopfert hatte, mußte unser Spieler leider aufgeben. Nun mußte  unser Brett 2 unbedingt gewinnen, um insgesamt wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen. In hoher Zeitnot stellte der Gegner einen Läufer ein und gab sofort auf. Damit war das 4-4 erreicht. Trotzdem fühlte es sich wie eine Niederlage an. Man war klar die bessere Mannschaft, hatte alle Partien im Griff und mußte am Ende doch mit nur einem Punkt zufrieden sein. Insgesamt belegt man jetzt mit 5-3 Pkt. Platz 4. Für einen Aufsteiger ein ordentlicher Start. Nun geht es erst einmal in die Weihnachtspause, bevor es am 21.1.18 mit einem Heimspiel gegen SK Lehrte 3 weitergeht. Frank Stieber.

Montag, 27. November 2017

SF Mühlenberg - SK Turm Hannover

Nach der Auftaktniederlage in Berenbostel und dem Heimsieg gegen Garbsen/Marienwerder stand nun am 26.11.17 bereits der 3. Spieltag der Saison auf dem Programm. Gegner war mit dem SK Turm Hannover eine Mannschaft, die zum Großteil aus sehbehinderten Spielern besteht. Laut Auslosing war es für Mühlenberg zwar ein Heimspiel, aber da man den sehbehinderten Spielern keine weiten Fahrten zumuten möchte, geniessen diese Spieler in jeder Runde ihr Heimrecht. So trafen sich die Mühlenberg gegen 9.30 Uhr am Treffpunkt und waren gegen 9.50 Uhr im dortigen Spiellokal eingetroffen. Die sehbehinderten Spielern haben eigene Uhren und notieren sich die Züge in Blindenschrift. Nach Begrüßung und Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellungen konnte es gegen 10.10 Uhr losgehen. Zunächst entwickelten sich recht ausgeglichene Partien, wobei der Ausgang schwer vorhersehbar war. Gegen 12.00 Uhr könnte Mühlenberg an Brett 6 den ersten Sieg einfahren, der Gegner hatte eine Figur eingestellt. Wenig später wurde an Brett 8 in ausgeglichener Stellung die Partie Remis gegeben. An Brett 2 wurde die Partie wenig später auch Remis gegeben. So führte Mühlenberg zu diesem Zeitpunkt mit 2-1. Am Spitzenbrett hätten die Mühlenberger einen Qualitätsvorsprung, der in schwieriger Stellung erst einmal verwertet werden mußte. Aber nach zähem Kampf gelang es doch, die Qualität in einen Sieg umzumünzen. An Brett 8 waren beide Spieler in hoher Zeitnot, dennoch gelang unserem Spieler in einem Bauernendspiel seinen Gegner zur Aufgabe zu zwingen. Jetzt stand es 4-1 für Mühlenberg. Das Remis an Brett 4 bedeutete dann den Mannschaftssieg für Mühlenberg. Da auch an Brett 3 der Mühlenberger Spieler siegreich wat, konnte man die Niederlage an Brett 5 locker verkraften. Am Ende gewann Mühlenberg mit 5,5-2,5 Pkt. Das bedeutet momentan Platz 3 in der Tabelle. Die nächste Aufgabe wartet am 10.12.17 mit einem Auswärtsspiel in Springe.
Frank Stieber.

Montag, 20. November 2017

SF Mühlenberg - SG Marienwerder/ Garbsen 12.11.17

Nach der Pleite aus der 1. Runde in Berenbostel stand nun am 12.11.17 das erste Heimspiel auf dem Programm. Gegner war die SG Marienwerder/Garbsen. Der Gegner war in stärkster Besetzung angereist, auch die Mühlenberget konnten mit einem Neuzugang aufwarten. Nach Begrüßung und Verlesen der Mannschaftsaufstellungen ging es dann los. Leider mußte Brett 1 bei den Mühlenbergern aus privaten Gründen absagen. Trotzdem war man guter Dinge, den Sieg einzufahren. Gegen 11.00 Uhr einigte man sich an Brett 3 auf Remis. Etwas später wurde auch an Brett 2 die Partie Remis gegeben. Gegen 12.30 Uhr verlor leider unser Brett 5 trotz guter Stellung. Nun lag Mühlenberg mit 1-2 im Rückstand. Doch was nun folgte, wird man aus Mühlenberger Sicht nicht so schnell vergessen. Gegen 13.00 Uhr gewannn unser Brett 1 die Partie und auch an Brett 7 wurde der Sieg für Mühlenberg eingefahren. Jetzt führte Mühlenberg mit 3-2. Gegen 14.00 Uhr konnte auch unser Brett 6 den Sieg vermelden. Nach einem weiteren Sieg an Brett 4 war es unserem Neuzugang vorbehalten, den Schlußpunkt zu setzen und den Sieg ebenfalls einzufahren. Jetzt hatte Mühlenberg nach 1-2 Rückstand klar mit 6-2 gewonnen und damit die Schlappe vom 1. Spieltag  ausgewetzt. Um 14.30 Uhr war der erste Saisonsieg der Vereinsgeschichte in der Bezirksliga in trockenen Tüchern. Nun kann man etwas entspannter an die nächsten Aufgaben herangehen. Frank Stieber.

SO Berenbostel - SF Mühlenberg 22.10.17

Am 22.10.17 war es nun endlich soweit. Nach dem erreichten Aufstieg in die Bezirksliga stand nun das erste Punktspiel auf dem Programm. Der Gegner aus Berenbostel zählte mit zu den Aufstiegsfavoriten. Guter Dinge traf man sich um 9.30 Uhr in Mühlenberg, um gegen 9.55 Uhr im Spiellokal in Berenbostel einzutreffen. Nach einer kurzen Beģrüßung und dem Verlesen der Mannschaftsaufstellungen ging es dann los. Mühlenberg war in stärkster Besetzung angereist. An Brett 3 konnte der Gegner keinen Spieler aufbieten, so daß man um 11.00 Uhr mit 1:0 führte. Doch dabei sollte es leider nicht bleiben.Nach einem Remis an Brett 4 ging leider unser Brett 6 trotz vorteilhafter Stellung verloren. Nun stand es gegen 12.00 Uhr 1,5:1,5. An Brett 7 einigte man sich wenig später ebenfalls auf Remis. Wenig später ging Brett 5 leider verloren, unser Spieler stellte leider eine ganze Figur ein und gab die Partie auf. Nun war es aus dem Vorsprung ein Rückstand geworden. Auch an Brett 8 ging die Partue verloren, trotz deutlichem Stellungsvorteil. An Brett 1 entwickelte sich zum Schluß eine tote Stellung, bei der keiner der beiden Spieler noch gewinnen konnte. Nachdem unser Brett 2 mit 3 Bauern weniger die Partie aufgegeben hatte, war die 2,5-5,5 Pkt. Niederlage besiegelt. Die Niederlage fiel doch etwas zu hoch aus. Die Mannschaft wurde etwas unter Wert geschlagen. Man schwor sich aber, es in der nächsten Runde besser machen zu wollen. Frank Stieber.

Montag, 8. Mai 2017

SF Mühlenberg - SV Gretenberg 1 7.5.2017

Nachdem die Mühlenberger bereits am vorletzten Spieltag den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht hatten, stand nun am 7.5.17 die bedeutungslose Begegnung gegen den SV Gretenberg auf dem Programm. Mühlenberg benötigte ein Unentschieden zur Meisterschaft, Gretenberg benötigte noch einen Punkt, um auch sicher aufzusteigen. So spielte der Tabellenführer gegen den Zweiten. Leider mußte unser Spitzenbrett, der SF Polenz, kurzfristig absagen. Auch SF Schupiloff konnte nicht spielen. So mußte ein Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft einspringen. Um 11.00 Uhr hatten die Mühlenberger durch das unbesetzte Spitzenbrett den ersten Minuspunkt kassiert. Wenig später einigte sich der SF Jöhnk an Brett 7 mit seinem Gegner in ausgeglichener Stellung auf Remis. Leider verloren hinterher die Bretter 6 und 8. So lag Mühlenberg schon mit 0,5-3,5 Pkt. im Rückstand. Gegen 12.30 Uhr bot SF Sharef an Brett 2 seinem Gegner Remis an, was dieser auch sofort akzeptierte. Eine weitere Stunde später einigte man sich an den Brettern 4 und 5 ebenfalls auf Remis. Nun spielte nur noch SF Stieber an Brett 3, der eine klar gewonnene Stellung hatte. Da der Kampf aber entschieden war, einigte man sich später auch auf ein Remis. Somit hatte Mühlenberg 2,5-5,5 Pkt. verloren und die Tabellenführung an den SV Gretenberg abgegeben. Aber das trübte die Freude nur wenig. Am Saisonende steht nun ein hervorragender 2. Tabellenplatz mit 14-4 Pkt. und der Aufstieg in die Bezirksliga. Alle Beteiligten haben in dieser Saison hervorragende Leistungen abgeliefert und die Mannschaft ist als Team aufgetreten. Später traf man sich zur Aufstiegsfeier im Biergarten. Die neue Saison beginnt im übrigen am 22.10.2017.

Frank Stieber.